Aktuelles

  • Gülen-Gastbeitrag in „Le Monde“ Weiter…
  • Hier der Rückblick in einem Video auf unsere Jahresreihe ,,1914-Frieden-2014“ Weiter…
  • Gülen: ,,Die Grausamkeiten der ISIS verdienen unsere schärfste Verurteilung“ Weiter…

Anstehende Veranstaltungen

  • 15 Mai 2016 / Sprachen vebrinden
  • 12-17 Mai 2016 / Kulturreise
  • 12 Oktober 2016 / Aschura-Fest

Erfolgreicher Schülerworkshop ,, Interkulturelle Kompetenz“

2015
worksho

Eröffnungsveranstaltung der Jahresreihe ,,Soziale Gerechtigkeit“ mit Prof. Dr. Rita Süssmuth

2015
web-friede-sg4

9- Abschlussveranstaltung 1914-Frieden-2014 „The Role of Voluntarism in Building Peace“

2014
9a1

8- Lessons not Learned?

2014
8-1

7-Enquete 2014- Kirche und Religionsgemeinschaften im Ersten Weltkrieg

2014
7-1

6- Kriegsopfer – religiöses Opfer: Spuren archaischer Religiosität?

2014
6-5

5- „Muslime in der österreichischen Armee 1914/2014“

2014
5-1

4- „Krieg im 21. Jahrhundert“

2014
1914-2014

3- „Ein Feuer, das in Sarajewo beginnt“

2014
1914-2014

2- Vom Ersten Weltkrieg zur heutigen Türkei – über die armenische und kurdische Perspektive

2014
2-1

1- Auftaktveranstaltung – ,,1914-Frieden-2014“

2014
1-2

1914-Peace-2014 [Video]

2014
1914logo-800x600

„Der Friede ist ein Baum,
der eines langen Wachstums bedarf.“

Saint-Exupèry

ANSÄTZE FÜR DEN DIALOG

ANSÄTZE FÜR DEN „FRIEDEN“

„An sich kann aus einem Menschen alles werden, doch nur in wirklich freien, demokratischen Gesellschaften und mit der Vermittlung generell akzeptierter Normen und Werte kann ein Mensch positive Eigenschaften zum Wohle der Gesellschaft entfalten.“

M. Fethullah Gülen